Beschneiung mit Lanze

Unsere Skisafari führt uns nicht nur in fünf Täler, sondern auch durch zahlreiche Ortschaften in den Provinzen Südtirol, Trentino, Belluno. Darüber hinaus hat der Verbund Dolomiti Superski noch viel mehr zu bieten.

Schneesicherheit von Ende November bis April

Alleine im Jahr 2017 haben die Gesellschaften über 12 Millionen Euro in die Beschneiungsanlagen investiert. 1.160 der 1.200 Pistenkilometer (97 %) sind technisch beschneit. So ist auch in schneearmen Wintern das Skifahren überall möglich.

Dolomiti Superski in Zahlen

  • Skigebiete 12
  • Gesamtanzahl Liftanlagen 450
  • Pistenkilometer gesamt: 1.200
  • Pistenkilometer mit Beschneiungsanlagen 1.160 (97 %)
  • Snowparks 30
  • Gesamtzahl Schneegeneratoren 5.800
  • Wasserspeicher für Beschneiung 180
  • Gesamtleistung Beschneiungsanlagen 96,5 MW
  • Maximale Beförderungskapazität 670.000 Personen/Std.
  • Gesamtfläche Dolomiti Superski 3.000 km²
  • Gesamtzahl Schneeraupen 320
  • Pistenarten Blau: 30 % der Gesamtlänge, Rot: 60 % der Gesamtlänge, Schwarz: 10 % der Gesamtlänge

Bei all den Investitionen geht es nicht um die Schaffung neuer Skigebiete, sondern vielmehr um die Verbesserung und die Modernisierung der bereits bestehenden Anlagen. Damit will man Sicherheit und Komfort der Aufstiegsanlagen steigern, die Pisten an die Wünsche und Anforderungen der Gäste anpassen und attraktivere Verbindungen für „Skireisende“ zwischen den einzelnen Gebieten schaffen.

Quelle: Dolomiti Superski 2017

 

Kommentar verfassen